#TetrisChallenge

Am 1. September postetet die Kantonspolizei Zürich unter dem Hashtag #tetrischallenge ein Foto auf verschiedenen Social Media Kanälen, welches einen Streifenwagen der Verkehrspolizei mit sämtlichem mitgeführtem Material und Personen, fein säuberlich ausgelegt, aus der Vogelperspektive zeigte. Dieser Post ging viral.
So haben bis heute schon mehrere tausend Blaulicht-Organisationen weltweit sowie weitere Einsatzkräfte wie bsp. das Militär, Mitarbeiter von TCS, Post, Swisscom usw. mitgemacht und Fotos von ihren Fahrzeugen und ihrem Material gepostet.

Auch die Sanitäts-Kompanie hat sich der Tetrischallenge gestellt. Mit 7 Personen, wurden in 7 Stunden Arbeit drei Fahrzeuge ausgeräumt und das Material fein säuberlich ausgelegt. Die Challenge wurde genutzt, um das Material der SanHist 3 gleichzeitig zu kontrollieren.

#TetrisChallenge – Sanitäts-Kompanie


Nebst dem Foto aus der Vogelperspektive, hat die Sanitäts-Kompnie gleichzeitig ein Video gedreht, damit der interessierte Zuschauer ein Blick hinter die Kulissen werfen kann.

Ein Blick hinter die Kulissen

Die Einsatzbereitschaft war übrigens zu keiner Zeit gefährdet. Schutz & Rettung Zürich verfügt über drei mobile Sanitätshilfstellen. Während der Materialkontrolle der SanHist 3, standen die SanHist 1 und 2 weiterhin zur Verfügung und hätten im Ernstfall jederzeit ausrücken können.

Menü schließen